12tel Blick im März. Trubel statt Stille

Mitte März. Die Schule hat gerade die Pforten dicht gemacht. Die Sonne scheint und alle sind völlig ausgelassen. Oder verrückt. Oder in diesem Zustand zwischen: „Hä?“ und „Das ist doch alles nicht wahr“ und natürlich „Jippieh schulfrei“.

Wie praktisch an dieser Stelle, dass auch mein diesjähriger Blick ein Hofblick ist. Ich muß gar nicht raus, jippieh!! Tatsächlich läßt es sich hier drin auch ganz gut aushalten. Allerdings haben halten wir die Regeln auch etwas lockerer. (So haben wir (so gut wie) keinen Kontakt nach außen, aber auf dem Hof dürfen die Kinder miteinander spielen und die Erwachsenen Kaffee trinken.

Jippieh schulfrei war übrigens gar nicht so lange, denn schon bald ploppte erstes Bedauern darüber auf, dass keine Schule stattfindet. Man höre und staune.


Mittlerweile hat sich das Leben out of order allerdings ganz gut eingespielt. So gut, dass ich mich frage, wie es jemals wieder anders werden kann …

Vormittags geht jeder seinen (Haus)Aufgaben nach und davon gibt es jede Menge. Dann Mittagsruhe. Und nachmittags kommen alle aus ihren Löchern und es wird wild getobt, gespielt, gesucht, abgeschlagen, getanzt, gerannt, gehüpft und natürlich hin und wieder gemeckert. 😉

Für alle, die schon Angst haben, dass unser Sommerfest mit 2m Abstand gefeiert werden muß, sei hiermit zeitnah angekündigt, dass wir es dieses Jahr erstmalig hinter die Sommerferien verschieben. Das hatten wir aufgrund terminlicher Überladung vor den Ferien sowieso schon geplant, als hätten wir’s geahnt…

Hier gibt es weitere 12telBlicke.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit! Bleibt gesund!

Die Pleißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.